Office 365 Lizenzen: Aufgepasst!

Wer sich für Office 365 interessiert und erste Erfahrungen damit sammeln möchte, hat zunächst einmal die Qual der Wahl: Welche Lizenz soll er wählen?

Wie in den Screenshots zu sehen, gibt es drei kostenlose Testaccounts und genau hier fängt das Problem an. Bestimmte Lizenztypen lassen sich später nicht mischen oder umstellen und das ist auf dieser Auswahl nicht mehr klar ersichtlich. Je nachdem, welche Lizenz Sie für Ihren Testaccount verwenden, kann der Account nachher nicht mit den tatsächlich benötigten Lizenzen ausgestattet werden, sondern es muss ein neuer Account erstellt werden:

  • Office 365 Small Business Premium: Hier sind später nur noch Small Business-Lizenzen möglich, also normal (links neben Premium) und Small Business Premium. Eine Mischung z.B. mit dem auf derselben Seite dargestellten Exchange Online ist nicht möglich!
  • Office 365 Midsize Business: Diese Lizenz ist neu und reiht sich in die Small Business-Problematik ein. Hier lassen sich nur Midsize Business Lizenzen hinzufügen
  • Office 365 Enterprise (Plan E3): Dieser Typ ist der flexibelste, da sich hier alle Enterprise-Lizenzen und Einzeldienstlizenzen (z.B. Exchange Online aus Bild 1) mischen lassen. In Summe kann es sein, dass dieser Plan etwas teurer ist, dafür kann man beliebig mischen und z.B. auch eine Active Directory Synchronisation und Single Sign On einrichten.

Grundsätzlich ist es natürlich kein Problem, einen neuen Account zu erstellen. Allerdings müssen hier zwei Dinge beachtet werden:

Vanity Domain: Sollten Sie dem Testaccount eine eigene Domäne hinzugefügt haben und damit Mail getestet haben, sollten Sie vor Eröffnung eines neuen Accounts (bzw. vor Ablauf der Testperiode) sicherstellen, dass Sie die Domain wieder entfernt haben. Tun Sie dies nicht innerhalb des Zeitraums, in dem Sie auf die Adminoberfläche des ersten Accounts noch Zugriff haben, können Sie die Domain nur noch mit Hilfe des Supports aus dem deaktivierten Account lösen und wieder verwenden.

SharePoint Domain: Beim Anlegen eines Accounts werden die beiden Domänen [meinName].onmicrosoft.com und [meinName].sharepoint.com registriert. Erstere dient zunächst zum Anmelden an dem Account und für E-Mail, kann aber durch eine eigene Domäne ersetzt werden. Die Zweite lässt sich aber hinterher nicht mehr ändern! Sie dient als Adresse für die öffentliche SharePoint Website und alle SharePoint TeamSites. Und letztere lassen sich nicht von dieser Domäne lösen. D.h. die Adresse [meinName].sharepoint.com wird immer für interne SharePoint-Sites verwendet!

Wenn Sie also Ihren Wunschnamen für die spätere Verwendung beim ersten Testaccount verwendet haben und doch andere Lizenzen benötigen, werden Sie diese Domäne erst mal nicht mehr registrieren können. Laut Support werden die Test-Domains nach 90 Tagen nach Ablauf des Testzeitraums wieder freigegeben, aber verkürzen können Sie diese Zeit nicht. Da heißt es also: Warten…

In der Lizenzübersicht stellt sich das übrigens etwas übersichtlicher und klarer dar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box