Seltsames Verhalten der Office Web Apps bei Sites im SharePoint 2010-Modus

Heute habe ich bei einem Kunden wieder ein seltsames Verhalten feststellen können, dass sich als Bug herausgestellt hat. Der Kunde hat seine Produktivumgebung auf SharePoint 2013 angehoben, lässt die meisten Sites aber noch im 2010-Modus laufen, da das neue Design noch nicht fertig ist. Einige Sites, z.B. das Search Center werden aber bereits im 2013er-Modus betrieben.

Zusätzlich wurden natürlich die Office Web Apps eingebunden. Wenn man nun von einer 2010er-Site ein Dokument in den Web Apps öffnet und dieses über Datei –> Beenden wieder schließt, sollte man eigentlich zur letzten URL zurück kommen. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass man auf einer “beliebigen” SharePoint 2013-Site landet.

Der Grund hierfür ist recht einfach: Die 2013er-Sites setzen ein WmaContext-Cookie, die 2010er nicht. Die Web Apps-Integration in SharePoint verwendet dieses Cookie, um den Parameter sc im Aufruf der Web Apps mit der zuletzt besuchten URL zu befüllen.

Folge: Man landet beim Schließen der Datei nicht mehr auf der 2010er-Site, sondern auf der letzten 2013er-Site, auf der man die Web Apps verwendet hat.

Mal schauen, ob es hierfür jemals einen Fix geben wird, denn diese Kombination ist auch nicht gerade alltäglich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box