SPC 2014: Upgrade, Migration und Performance

Montagnachmittag hatte ich noch zwei Sessions besucht. Zunächst den Vortrag zu Upgrade und Migration auf SharePoint 2013 und Office 365 von Dan Holme. Er ist weniger auf die technischen Feinheiten, als auf die Business-Entscheidungen dahinter eingegangen. Sehr richtig fand ich die Aussage: “Soll ich auf SharePoint 2013 bzw. In die Cloud migrieren? – Nein!”. Denn im Gründe muss eine Änderung einen Business Value haben und darf kein Selbstzweck haben. Eine weitere Empfehlung von ihm: möglichst früh die neuen Produkte parallel einführen und für die Zwecke nutzen, die dort besser gehen. Im Grunde genommen bei SharePoint 2013 eben alle Workloads.

Dies hat natürlich zur Folge, dass man zwei Umgebungen betreuen muss, daher muss man sich die Frage stellen, ob eine Migration der alten Inhalte dann nicht doch einen Business Value hat.

Eine weitere Absage erteilte er der weit verbreiteten Mär, dass man bei neuen Produkten besser bis Service Pack 1 warten sollte. Mal davon abgesehen, dass diese Wartezeit bei SharePoint 2013 nun vorüber ist, werden die neuen Releases bereits bei Microsoft mit Millionen von Benutzern getestet, im Rahmen von Office 365. wir haben es also mit’m feiner völlig anderen Test zu tun, der die Bugfreiheit enorm erhöht.

Beim zweiten Vortrag von Ryan Campbell ging es um Advanced Performance Analysis. Er stellte anhand eines Kundenszenarios mit einer sehr großen SharePoint Farm dar, mit welchen Mitteln er beim Kunden Flaschenhälse entdeckt hatte.

Hierzu sammelte er 400GB Rohdaten von IiS Logs, Performance Countern, TraceRoutes, ULS Logs und so weiter und analysierte diese per SQL Server, Power BI und Excel, um Grafiken zu erstellen

Das Resultat der Untersuchung ergab folgende Action Items:

• Abschalten vergessener Überwachungsfunktionen
• Erhöhen der Dateianzahl der TempDB
• RAM-Erweiterung
• Setzen von MAXDOP im SQL Server auf 1
• Erhöhen der Netzwerkbandbreite bei einigen Verbindungen

Im Endeffekt also genau die Punkte, die sich bereits in den Empfehlungen des TechNet finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box